VfL Waiblingen - Gesamtverein

Weiter [Alt+c]Zur Übersicht [Alt+x]Zurück [Alt+y]

VfL-Teams dreimal auf dem Siegerpodest

Start der zweiten Seniorenmannschaft in Forst (Foto Peter Mayerlen)

Start der zweiten Seniorenmannschaft in Forst (Foto Peter Mayerlen)

Beim zweiten Wettkampf der LBS Cup Triathlonliga im badischen Forst bestätigten die Teams des VfL ihre starken Leistungen vom Auftaktwettkampf in Waiblingen und landeten dreimal in den Top-Drei. Die Ü150-Senioren waren die Tagesschnellsten ihrer Klasse, die erste Seniorenmannschaft landete ebenso auf Platz drei wie die Frauen.

Der Modus in Forst besagte, dass jedes Team den Wettkampf gemeinsam zu absolvieren hatte und die Zeit des dritten von vier Athleten der Mannschaft maßgebend für das Endergebnis war. Es kam also nicht auf einzelne Topathleten sondern auf eine homogene Mannschaftsleistung an.
Die Senioren vom Team Central Reha VfL Waiblingen wollten ihren Auftaktsieg vom Heimwettkampf wiederholen und traten mit Hagen Hammer, Christoph Härer, Alexander Layer und Ralph Müller in gleicher Besetzung an. Allerdings ging Alex leicht verletzt ins Rennen und es war nicht sicher, ob er durchkommen würde. Aber der letztjährige Deutsche Altersklassenmeister kämpfte sich durch, und am Ende war es eine überaus knappe Entscheidung. Nach 1000 Metern Schwimmen im 16 Grad kalten Heidesee, 22 Kilometern Radfahren und 7,5 Kilometern Laufen in 1:20:24 Stunden hatte das Team gerade mal 20 Sekunden Rückstand auf Platz eins und neun auf Platz zwei. Da aber der schärfste Rivale, die DJK Schwäbisch Gmünd auf Platz vier landete, verteidigten unsere Senioren die Tabellenspitze der Seniorenliga (20 Teams) mit nunmehr zwei Punkten Vorsprung.
Jubeln durfte die zweite Central Reha Seniorenmannschaft des VfL mit Ulrich Dürwald, Achim Meindorfer, Christhard Henning und Peter Zoller, die in der Ü150-Wertung (Summe des Alters der drei gewerteten Teilnehmer) nach Platz zwei in Waiblingen diesmal ganz oben auf dem Siegerpodest standen.
Die Frauenmannschaft TEDcom VfL Waiblingen überzeugte in Forst auch ohne ihre Stars Ricarda Lisk und Svenja Bazlen. Kristin Buser, Stephanie Fischer, Manuela Heimerl und Chantal Wäfler zeigten eine sehr couragierte Leistung und belegten nach 1:25:23 Stunden den dritten Platz in der Frauenliga, womit sie in der Tabelle auf Rang zwei liegen.
Die Männer des HaeroCarbon-Teams VfL Waiblingen verpassten in der 31 Mannschaften starken 3. Liga als sechste den Sprung auf das Siegerpodest in der Tageswertung, liegen in der Tabelle aber immer noch auf Rang drei sehr gut im Rennen. Jochen Bauer, Jan Feiling, Reinhold Regenbogen und Andreas Zettel liefen in 26:02 Minuten die schnellste Zeit aller Teams der 3. Liga und waren nach 1:19:27 Stunden im Ziel.
Beim nächsten Ligawettkampf in am 16. Juni in Schömberg steht eine olympische Distanz auf sehr anspruchsvollen Strecken auf dem Programm, das dürfte unseren Frauen und Männern entgegenkommen.



Weiter [Alt+c]Zur Übersicht [Alt+x]Zurück [Alt+y]

Suche

Anschrift

VfL Waiblingen 1862 e.V.
Abtl. Triathlon
Oberer Ring 1
71332 Waiblingen

Telefon:
07151 98221-0

E-Mail:
triathlon@vfl-wa...

https://www.bildungsspender.de/vfl-waiblingen


ITOGETHER