VfL Waiblingen - Gesamtverein

Weiter [Alt+c]Zur Übersicht [Alt+x]Zurück [Alt+y]

Ricarda Lisk mit gelungenem Grand-Prix-Finale

Ricarda (ganz rechts) feierte in Nizza einen gelungenen Abschluss der französischen Grand-Prix-Serie.

Ricarda (ganz rechts) feierte in Nizza einen gelungenen Abschluss der französischen Grand-Prix-Serie.

Ein besseres Finale in der französischen Triathlon Grand Prix Serie hätte sich Ricarda Lisk kaum wünschen können: Am vergangenen Wochenende belegte sie beim Grand Prix in Nizza den fünften Platz in der Einzelwertung und errang mit ihrem Team Tri Val de Gray den 3. Platz in der Gesamtwertung 2014.
Nachfolgend der Bericht von Ricardas Pressereferentin Lisa Müller-Ott.

Nach den ersten vier Grand Prix Stationen in Dunkerque im Mai, Valence im Juni, Embrun im August und Quiberon Anfang September war Nizza der Gastgeber des finalen Rennens um die französische Club- und Einzelmeisterschaft. Während die Siegermannschaft bei den Männern mit dem Team Sartrouville schon vor dem Wettkampf fast uneinholbar die Tabelle anführte, wurde das Frauenrennen hingegen mit Spannung erwartet, denn um den Titel kämpften immer noch die drei Teams TCG 79 Parthenay, Poissy sowie Ricardas Team Tri Val de Gray.

Nach einem harten Schwimmen konnte sich Ricarda in der Spitzengruppe platzieren und von da an sofort auf dem Rad Druck auf die Konkurrenz ausüben. Die Favouritinnen blieben während der zahlreichen Radrunden entlang der malerischen „Promenade des Anglais“ zusammen, so dass es erneut zu einem Ausscheidungsrennen beim Laufen kommen sollte. Mit einem schnellen Wechsel setzte sich Ricarda nach der Wechselzone an die Spitze des Feldes und bestimmte sogar auf den ersten zwei Kilometern das Tempo. Bis zur letzten Tempoverschärfung der neuen französischen Meisterin Cassandra Beaugrand konnte sie in der Spitzengruppe laufen und errang schließlich im Schlussspurt den fünften Platz. In der Teamwertung gewann ihre Mannschaft den dritten Platz hinter Poissy und TCG Parthenay.

„Diese Grand Prix-Saison war für mich wirklich phänomenal. Ich hätte am Anfang des Jahres nicht erwartet, dass ich meine Leistung so konstant abrufen kann, mich tatsächlich in den Top 5 platziere und dabei sogar noch die ein oder andere Athletin aus der aktuellen ITU-Weltspitze schlage“, sagte Ricarda mit einem Schmunzeln. „Ja, ich bin wirklich sehr zufrieden damit, natürlich auch mit unserer Teamleistung. Das hat Spaß gebracht.“

Auch für Ricarda neigt sich die Saison langsam dem Ende entgegen. Mit dem 70.3 Ironman in Miami im Oktober wird sie ihre diesjährige Saison beschließen und versuchen auf diese Weise noch in diesem Jahr wichtige Qualifikationspunkte für die 70.3 WM 2015 zu sammeln.



Weiter [Alt+c]Zur Übersicht [Alt+x]Zurück [Alt+y]

Suche

Anschrift

VfL Waiblingen 1862 e.V.
Abtl. Triathlon
Oberer Ring 1
71332 Waiblingen

Telefon:
07151 98221-0

E-Mail:
triathlon@vfl-wa...

https://www.bildungsspender.de/vfl-waiblingen


ITOGETHER