VfL Waiblingen - Gesamtverein

Weiter [Alt+c]Zur Übersicht [Alt+x]Zurück [Alt+y]

VfL-Teams kommen mit blauem Auge davon

Die Senioren freuen sich über Platz zwei in Rheinfelden (von links: Uli Dürwald, Martin Fischer, Hagen Hammer)

Die Senioren freuen sich über Platz zwei in Rheinfelden (von links: Uli Dürwald, Martin Fischer, Hagen Hammer)

Die Mannschaften des VfL hatten zum Auftakt der LBS Cup Triathlonliga mit verletzungs- und krankheitsbedingten Ausfällen zu kämpfen. Insofern war das Abschneiden der Frauen, die auf Platz fünf landeten und der Senioren, die den zweiten Platz belegten, sehr zufriedenstellend. Die Männer des VfL mussten in der 1. Liga dagegen mit Rang 13 unter 15 Teams vorlieb nehmen, die zweite Mannschaft kam aufgrund von zu wenig Starten nicht in die Wertung.

Zum Auftakt der LBS Cup Triathlonliga 2015 stand in Rheinfelden an der Schweizer Grenze ein Einzelrennen im Jagdstartverfahren über 700 Meter Schwimmen, 21,5 Kilometer Radfahren und fünf Kilometer Laufen auf dem Programm. Trotz Regens waren die Bedingungen insgesamt gut, da die Temperaturen im Südbadischen an die 20 Grad betrugen. Auch die VfL Triathleten unter den rund 400 Startern, die sich auf 94 Mannschaften in fünf Ligen verteilen, waren heiß auf den Saisoneinstieg.
Leider trafen in der Woche vor der Veranstaltung etliche Hiobsbotschaften in Form von verletzungs- und krankheitsbedingten Absagen ein. So musste die Männermannschaft des VfL gleich auf ihre beiden Top-Athleten Christopher Hettich und David Vegvari verzichten, und der Rest der Truppe ging teilweise angeschlagen an den Start.
Neuzugang András Czigány aus Ungarn präsentierte sich bärenstark, schwamm in 8:18 Minuten die zweitschnellste Zeit und kam in der Einzelwertung nach 1:03:58 Minuten auf den sechsten Platz. Für Oskar Klein (56. Platz), Jochen Bauer (66.) und Reinhold Regenbogen (69.) war an dem Tag nicht mehr drin und so landete der VfL mit 197 Platzierungspunkten auf Rang 13.
Erfreulich stark präsentierten sich die Frauen des VfL ohne Ricarda Lisk und die krankheitsbedingt fehlende Kirsi Schmidt. Alexandra Olpp (15. in 1:20:54 Minuten), Julia Leye (20./1:21:55) und Nina Authenried (35./1:26:20) feierten am Ende gemeinsam mit Ersatzfrau Dr. Oxana Weiler (45./1:30:06) Platz fünf unter 16 Teams in der Frauenliga.
Von sich selbst überrascht waren die ersatzgeschwächten Senioren des VfL in der 15 Mannschaften starken Seniorenliga. Großen Anteil am zweiten Platz in der Mannschaftswertung hatte Hagen Hammer, der an dem Tag in 1:09:12 Stunden schnellster Senior war. Martin Fischer als 17. in 1:15:29 und Ulrich Dürwald, der als 18. nur fünf Sekunden länger unterwegs war, brachten den VfL mit 36 Platzierungspunkten hinter den überlegenen Siegern von der SG Sindelfingen/Calw auf Rang zwei.
Leider nicht in die Wertung kam die zweite Männermannschaft, die in der 2. Liga startet. Aufgrund der Ausfälle waren nur zwei statt der mindestens vier benötigten Athleten in Südbaden am Start. Junior Marc Haselmayr feierte seine Ligapremiere mit Rang 63 in der Einzelwertung in 1:17:57, Markus Alle war gute zwei Minuten später als 68. im Ziel.
Optimistisch gehen die Teams aus Waiblingen in den Heimwettkampf der Liga am kommenden Sonntag, 10.5. in der Talaue. Dort werden für den VfL mit Ricarda Lisk bei den Frauen und Christopher Hettich bei Männern die beiden Top-Starter dabei sein, und auch die anderen Teams des VfL können wohl wieder in Bestbesetzung antreten.



Weiter [Alt+c]Zur Übersicht [Alt+x]Zurück [Alt+y]

Suche

Anschrift

VfL Waiblingen 1862 e.V.
Abtl. Triathlon
Oberer Ring 1
71332 Waiblingen

Telefon:
07151 98221-0

E-Mail:
triathlon@vfl-wa...

https://www.bildungsspender.de/vfl-waiblingen


ITOGETHER