VfL Waiblingen - Gesamtverein

Weiter [Alt+c]Zur Übersicht [Alt+x]Zurück [Alt+y]

Lisk erstmals bei Ironman 70.3 auf dem Podium

Die Top-Drei der Frauen beim Ironman 70.3 in Los Cabos strahlen um die Wette (von links): Carrie Leste (2., AUS), Magali Tisseyere (1., CAN) und Ricarda Lisk vom VfL.

Die Top-Drei der Frauen beim Ironman 70.3 in Los Cabos strahlen um die Wette (von links): Carrie Leste (2., AUS), Magali Tisseyere (1., CAN) und Ricarda Lisk vom VfL.

Beim Ironman 70.3 Los Cabos, Mexiko, hat sich Ricarda Lisk gestern zum ersten Mal einen Podiumsplatz bei einem Ironman 70.3 Rennen gesichert: Nach einem beeindruckenden Wettkampf belegte sie in 4:36:34 Stunden den dritten Platz hinter der Siegerin Magali Tisseyere (4:24:28, CAN) and Carrie Lester (4:31:45, AUS). Hier der Bericht von Ricardas Pressereferentin Lisa Müller-Ott.

Bereits beim Schwimmen legte Ricarda den Grundstein für das spätere Resultat. Trotz des hohen Tempos konnte sie sich vom Start weg an der Spitze etablieren und das Wasser in der Bucht von Palmilla schließlich nach 28:49 Minuten in der ersten Gruppe verlassen.
Die starken Radfahrerinnen übten von Beginn an Druck auf ihre Konkurrentinnen aus, Ricarda versuchte jedoch schnell ihren eigenen Rythmus zu finden und den Abstand zur Spitze so gering wie möglich zu halten. Magali Tissyere festigte ihre Position an der Spitze, während es dahinter immer wieder zu Positionswechseln kam. Ricarda konnte sich während der gesamten 90 km durch die Region Los Cabos in den Top-Fünf etablieren und erreichte die zweite Wechselzone schließlich nach 2:37:20 Stunden als Vierte.
"Heute hatte ich das Gefühl, dass sich die ganzen Extra-Einheiten auf dem Rad endlich mal ausgezahlt haben. In der Ebene musste ich mich zwar sehr anstrengen, um dran zu bleiben, aber an den Anstiegen bin ich den Mädels locker davon gefahren. Von Vorteil war heute sicherlich auch, dass ich meine Konkurrenz immer im Blick hatte und nicht alleine auf der Strecke unterwegs war."
Beim abschließenden Halbmarathon orientierte sich Ricarda dann nur noch nach vorne. Ihre starke Laufform hatte sie noch vor Abflug nach Mexiko mit dem Sieg beim Zehn-Kilometer-Lauf des Bottwartal Marathon Events unter Beweis gestellt und so ging sie die 21 km zügig an.
Nach 1,5 km hatte sie die bereits enteilte Kanadierin Melanie McQuaid gestellt und festigte von dem Zeitpunkt an ihren Podiumsplatz. Die Temperaturen waren hoch und viele Athleten mussten der Hitze ihren Tribut zollen, aber Ricarda kam auch auf der Laufstrecke mit den äußeren Bedingungen sehr gut klar und lief mit der zweitschnellsten Halbmarathon-Zeit von 1:27:27 Stunden als Dritte ins Ziel.
"Ich bin überglücklich mit meiner ersten Podiumsplatzierung bei einem Ironman 70.3-Rennen - und nun aber auch mausetot. Zwar war ich von Beginn an mit vorne dabei, ich musste mich aber beim Schwimmen noch etwas quälen und beim Radfahren ziemlich anstrengen, nur beim Halbmarathon hatte ich das Gefühl, dass es einfach buchstäblich "läuft". Den Extra-Kick bekam ich dann noch zusätzlich nach meinem Überholmanöver der bis dahin Drittplatzierten. Danach wusste ich, dass ein Podiumplatz meiner war, ich musste mich nun also nur noch darauf konzentrieren, mich mit ausreichend Wasser zu versorgen, denn es war wirklich sehr heiß", so eine überglückliche Ricarda im Ziel.
Nun steht für Ricarda zunächst einmal die wohlverdiente Saisonpause an, bevor es an die Planung der nächsten Saison geht.
Ergebnisse IRONMAN 70.3 Los Cabos:
1. Magali Tisseyere (CAN) 4:24:28 (0:28:39 - 2:26:29 - 1:26:29)
2. Carrie Leste (AUS) 4:31:21 (0:29:02 - 2:29-33 - 1:30:21)
3. Ricarda Lisk (GER) 4:36:34 (28:49 - 2:37:20 - 1:27:27)



Weiter [Alt+c]Zur Übersicht [Alt+x]Zurück [Alt+y]

Suche

Anschrift

VfL Waiblingen 1862 e.V.
Abtl. Triathlon
Oberer Ring 1
71332 Waiblingen

Telefon:
07151 98221-0

E-Mail:
triathlon@vfl-wa...

https://www.bildungsspender.de/vfl-waiblingen


ITOGETHER