VfL Waiblingen - Gesamtverein

Weiter [Alt+c]Zur Übersicht [Alt+x]Zurück [Alt+y]

DM in Schliersee

Die beiden Nationalkadertriathletinnen Ricarda Lisk und Svenja Bazlen vom VfL Waiblingen feierten bei den Deutschen Meisterschaften in Schliersee einen Doppelsieg. Lisk gewann in 2:15:01 Stunden vor Bazlen, die 2:16:06 Stunden unterwegs war. Christopher Hettich aus Backnang wurde Deutscher Vizemeister in der U23-Wertung der Männer.

Unter extrem harten äußeren Bedingungen litten die Teilnehmer an den Deutschen Triathlonmeisterschaften in Schliersee: 14,7 Grad Wassertemperatur im See und nur rund 12 Grad Außentemperatur im Ziel am Spitzingsee setzten den Athletinnen und Athleten zu.
Ricarda Lisk und Svenja Bazlen vom VfL Waiblingen hatten sich nach dem unbefriedigenden Abschneiden beim WM-Finale vor Wochenfrist Wiedergutmachung vorgenommen und den Deutschen Meistertitel als Ziel ausgegeben. Es lief für beide diesmal auch von Anfang an rund, schon nach dem 1500 Meter langen Schwimmen lagen sie in einer fünfköpfigen Spitzengruppe mit allen Favoritinnen.
Diese Gruppe fuhr auf der 40 Kilometer langen Radstrecke zusammen und hatte bereits vor dem Schlussanstieg zum Spitzingsattel rund fünf Minuten Vorsprung zu den Verfolgerinnen heraus gefahren. Der Anstieg mit vier Kilometern Länge bei einer durchschnittlichen Steigung von zwölf Prozent zog die Spitzengruppe dann erwartungsgemäß etwas auseinander, wobei Lisk und Bazlen gemeinsam die Passhöhe erreichten und auf ihre ärgste Konkurrentin, Rebecca Robisch aus Bayern, ein paar Sekunden gutmachen konnten.
Auf der abschließenden Laufrunde über zehn Kilometer rund um den Spitzingsee übernahm zunächst Bazlen die Führung, wurde aber nach rund zwei Kilometern von Lisk überholt, die dann letztlich ungefährdet dem Deutschen Meistertitel entgegenlief.
Im Ziel hatte Lisk nach 2:15:01 Stunden eine gute Minute Vorsprung auf Bazlen, die ihrerseits 30 Sekunden vor Rebecca Robisch über den Zielstrich lief.
Die Geschwister Mignon und Scarlet Vatlach aus Plüderhausen belegten in 2:25:47 und 2:28:55 Stunden die Plätze 11 und 18 unter 37 gewerteten Frauen. Mit ihrem Team vom ALZ Sigmaringen landeten die beiden in der Bundesligawertung auf dem dritten Platz.
Unter den 80 gestarteten Männern waren mit Christopher Hettich aus Backnang, der für das Hansgrohe Team Schwarzwald startet und Tom Mager vom VfL Waiblingen zwei Athleten aus dem Rems-Murr-Kreis. Hettich freute sich als Zehnter nach 2:03:24 Stunden über den Deutschen Vizemeistertitel in der U23, der erst 20jährige Mager kam mit der Kälte gar nicht zurecht und belegte nach 2:17:11 Stunden Rang 64 im Männerfeld.

Peter Mayerlen



Weiter [Alt+c]Zur Übersicht [Alt+x]Zurück [Alt+y]

Suche

Anschrift

VfL Waiblingen 1862 e.V.
Abtl. Triathlon
Oberer Ring 1
71332 Waiblingen

Telefon:
07151 98221-0

E-Mail:
triathlon@vfl-wa...

https://www.bildungsspender.de/vfl-waiblingen


ITOGETHER