VfL Waiblingen - Gesamtverein

Weiter [Alt+c]Zur Übersicht [Alt+x]Zurück [Alt+y]

VfL-Teams zweimal auf dem Podium

Ricarda Liks dominierte das Frauenrennen in Backnang. (Foto: Peter Mayerlen)

Ricarda Liks dominierte das Frauenrennen in Backnang. (Foto: Peter Mayerlen)

Zum Auftakt der LBS Cup Triathlonliga am Sonntag in Backnang freuten sich die Frauen des VfL Waiblingen über den dritten Platz, die Senioren des VfL wurden in ihrer Liga Zweite. Die Männer des VfL belegten in der 3. Liga den sechsten Platz unter 31 Teams. In der Einzelwertung dominierte Ricarda Lisk bei den Frauen und Ralph Müller war drittschnellster Senior des Tages.

Der Wettergott hatte es zum Auftakt der Ligasaison in Backnang nach äußerst schlechten Prognosen doch noch einigermaßen gut mit den rund 400 Triathletinnen und Triathleten gemeint. Es war zwar sehr kalt, aber die Sonne schien immer wieder durch die Wolken und bis auf die letzten Minuten des Wettkampfs blieben die Athleten von Regen und Schnee verschont. So konnte auch der Wettkampf im geplanten Modus absolviert werden, das bedeutete einen Swim&Run mit 700 Metern Schwimmen und 2000 Metern Laufen am Morgen, gefolgt von 20 Kilometern Radfahren und 5000 Metern Laufen am Nachmittag.
Die Triathleten des VfL zeigten respektable Leistungen und waren mit ihrem Abschneiden durchaus zufrieden. Strahlen durften vor allem die Frauen nach ihrem dritten Platz unter 17 Teams in der Frauenliga. Profitriathletin Ricarda Lisk war erwartungsgemäß Tagesschnellste und legte damit den Grundstein für den Mannschaftserfolg. Aber auch die erst 21-jährige Kirsi Schmidt zeigte eine ganz starke Leistung und landete auf Platz vier. Ebenfalls überzeugend konnte Rebecca Schmitz-Kress, die diese Saison mit Zweitstartrecht für das Team des VfL startet. Die Neu-Ulmerin sammelte als 19. wertvolle Punkte. Komplettiert wurde die Mannschaft von Nachwuchsathletin Thara Keim.
Die Senioren des VfL, als Mitfavoriten in die Saison gestartet, konnten zwar nicht ganz nach oben aufs Siegerpodest klettern, liegen nach Rang zwei aber in Lauerstellung. Ralph Müller durfte als Dritter der Einzelwertung sogar noch ein zweites Mal zur Siegerehrung.
Die beiden Männermannschaften des VfL in der 3. Liga zeigten sich zu Beginn der Saison in ansprechender Form und belegten die Plätze sechs und 19. Stärkster Waiblinger war Oskar Klein, der in der Einzelwertung der 3. Liga auf Rang neun landete.
Der nächste Ligawettkampf findet am 8. Mai in Rheinfelden statt, dann geht es in einem Einzelrennen mit Windschattenverbot auf dem Rad um Punkte und Platzierungen.



Weiter [Alt+c]Zur Übersicht [Alt+x]Zurück [Alt+y]

Suche

Anschrift

VfL Waiblingen 1862 e.V.
Abtl. Triathlon
Oberer Ring 1
71332 Waiblingen

Telefon:
07151 98221-0

E-Mail:
triathlon@vfl-wa...

https://www.bildungsspender.de/vfl-waiblingen


ITOGETHER