VfL Waiblingen - Gesamtverein

Weiter [Alt+c]Zur Übersicht [Alt+x]Zurück [Alt+y]

VfL Senioren erneut auf dem Siegertreppchen

Nach einem Zielsprint auf Platz sechs in der 3. Liga: Daniel Spitzer, Oskar Klein, Marc Haselmayr vom CASCO-Team.

Nach einem Zielsprint auf Platz sechs in der 3. Liga: Daniel Spitzer, Oskar Klein, Marc Haselmayr vom CASCO-Team.

Beim vorletzten Wettkampf der LBS Cup Triathlonliga am Sonntag in Erbach standen die Senioren des HaeroCarbon-Teams als Dritte erneut auf dem Siegerpodest. Das CASCO-Team der Männer wurde Sechster in der 3. Liga, das CRW Reha-Team landete hier auf Rang 19. Die Frauen vom TEDcom-Team mussten sich diesmal ersatzgeschwächt mit Rang 15 begnügen.

Der vierte und vorletzte Wettkampf der LBS Cup Triathlonliga in Erbach bei Ulm war der bei den Athleten beliebte Teamwettbewerb. Hierbei werden nicht wie sonst üblich die Einzelzeiten addiert, sondern das Rennen wird vom Team gemeinsam absolviert, und die Zeit des dritten oder vierten Athleten (abhängig von der Liga) im Ziel ist für die Tageswertung relevant. Es kommt also auf eine geschlossene Mannschaftsleistung und gegenseitige Unterstützung und Hilfe im Team an.
Die Senioren des VfL starteten in Mindestbesetzung mit Alexander Layer, Ralph Müller und Christhard Henning und kamen nach 750 Metern Schwimmen, 23 Kilometern Rad fahren und fünf Kilometern Laufen in 1:13:16 Stunden als Dritte ins Ziel. In der Tabelle liegt die Mannschaft nun vor dem Finale in Schluchsee am 9. Juli auf Rang zwei.
Die erste Männermannschaft des VfL ging in der 3. Liga kein Risiko ein und startete mit vier Athleten, um bei einem Ausfall keine „Nullrunde“ zu riskieren. Am Ende kamen Oskar Klein, Marc Haselmayr und Daniel Spitzer nach 1:12:27 Stunden als Sechste in die Tageswertung. Manuel Siegle hatte wertvolle Dienste für das Team geleistet und mit geholfen, dass der VfL in der Tabelle den dritten Platz festigen konnte. Die zweite Mannschaft mit Reinhold Regenbogen, Markus Alle und Valentin Buhl war 1:18:24 Stunden unterwegs und landete in derselben Liga unter den 31 Teams auf Rang 19.
Die Frauen des VfL mussten in Erbach auf Ricarda Lisk und Kirsi Schmidt verzichten. Am Ende reichte es für Julia Leye, Doreen Wohlfarth, Rebecca Schmitz-Kress und Nina Autenrieth zu Rang 15 in der Frauenliga. Nach 1:25:35 Stunden fehlte nur eine einzige Sekunde auf den 14. Platz. In der Tabelle rutschte der VfL dadurch auf Rang sechs ab, hat aber in Schluchsee – dann wieder mit Lisk und Schmidt - durchaus noch die Chance ein, zwei Plätze weiter nach vorn zu kommen.



Weiter [Alt+c]Zur Übersicht [Alt+x]Zurück [Alt+y]

Suche

Anschrift

VfL Waiblingen 1862 e.V.
Abtl. Triathlon
Oberer Ring 1
71332 Waiblingen

Telefon:
07151 98221-0

E-Mail:
triathlon@vfl-wa...

https://www.bildungsspender.de/vfl-waiblingen


ITOGETHER