VfL Waiblingen - Gesamtverein

Weiter [Alt+c]Zur Übersicht [Alt+x]Zurück [Alt+y]

IM Austria 2016/Nachbetrachtung von Christoph Härer

IM Austria 2016/Nachbetrachtung von Christoph Härer

Bereits am 26.06.2016 wollte sich Christoph ein weiteres Mal den Traum der Hawaii-Quali in der AK erfüllen. Nach 8 Monaten Vorbereitung und erfolgreicher Teilnahme hier sein Bericht von der Finish-Line...

Die Location in Klagenfurt ist wunderschön, aber die Kärntner Gegend ist für ihren Charme und landschaftlichen Reiz unlängst bekannt. Um so schöner sich dort sportlich zu betätigen:

Das Schwimmen im Wörtersee gehört für mich zu einen der schönsten Schwimmstrecken der nunmehr 9 Ironman die ich absolviert habe. Die letzten 400m im Kanal sind zudem einzigartig und sehr spannend - es geht eng zu ;-) Nach dem Schwimmen ging es zügig mit guten Beinen zur Wechselzone was auf einen weiteren guten Rennverlauf hoffen lies. Die ersten 60km vergingen wie im Flug und danach ging es für weitere 10km stetig ansteigend über den Rupertiberg weiter Richtung Klagenfurt. Das Feld hatte sich aufgelöst und mittlerweile war ich hier und da alleine unterwegs, was der Bedeutung Einzelzeitfahren sehr nahe kam:-)

Nach 2:27h bog ich in die zweite Runde ein. Bei km150 nam uns dann ein kurzer und heftiger Regenschauer in Anspruch, was aber keinerlei Probleme darstellte, da wir alle in den letzten Wochen vor dem Wettkampf diese Situation aus dem Training zu genüge kannten ;-)

Nach 4:55h und mittlerweile auf Platz 6 in der Altersklasse AK45 schob ich mein Rad in die Wechselzone, fühlte mich prima und los ging es in den Marathon. Die ersten beiden Kilometer absolvierte ich in 4:20min pro Kilometer. Dieses Tempo war entschieden zu schnell und ich wusste, dieses Tempo kann ich nicht durchlaufen. Ich versuchte mich energisch zu bremsen aber der Kopf lies dies nicht wirklich zu. Bei km23 fand die Problematik dann ein jähes Ende und ich lief buchstäblich gegen die Wand. Die Tatsache, dass ich zu diesem Zeitpunkt noch 19km vor mir hatte machte die Situation nicht besser. So musste es einmal mehr der Kopf richten und so arrangierte sich Kopf und Körper und brachte mich mit einer Marathonzeit von 3:42h über die Finishline. Mit einer Gesamtzeit von 9:49:00h und einem 20 Platz in der AK45 kann ich zufrieden sein - wenn gleich der Wunsch einer erneuten Hawaii-Quali mir um 12min verwehrt blieb. Aber so ist Ironman - ein langer Tag bei dem viel unvorhergesehenes eintreten kann. Es hat extrem viel Spaß gemacht und die 8 Monate Training für diesen einen Wettkampf haben sich allemal gelohnt. Ich habe einmal mehr die Erfahrung gemacht, Triathlon ist mehr als nur Schwimmen - Laufen - Radfahren……. da ist noch etwas anderes ;-) Von daher - auf ein Neues!!!


http://www.ironman.com/de-at/triathlon/events/emea/ironman/austria.aspx#axzz4E6yexaMu



Weiter [Alt+c]Zur Übersicht [Alt+x]Zurück [Alt+y]

Suche

Anschrift

VfL Waiblingen 1862 e.V.
Abtl. Triathlon
Oberer Ring 1
71332 Waiblingen

Telefon:
07151 98221-0

E-Mail:
triathlon@vfl-wa...

https://www.bildungsspender.de/vfl-waiblingen


ITOGETHER