VfL Waiblingen - Gesamtverein

Weiter [Alt+c]Zur Übersicht [Alt+x]Zurück [Alt+y]

Marc Haselmayr und Oskar Klein auf dem Podest

Siegerehrung KSK TriKids A mit Doppelsieg für den VfL Waiblingen. 1. Maximilian Rapp, 2. Tom Weckert. Rechts Justin Sehorz, ebenfalls VfL Tria auf Platz 6.

Siegerehrung KSK TriKids A mit Doppelsieg für den VfL Waiblingen. 1. Maximilian Rapp, 2. Tom Weckert. Rechts Justin Sehorz, ebenfalls VfL Tria auf Platz 6.

Beim 14. Wunnebad Swim&Run am Samstag, 10. September überzeugten auch die Triathleten des VfL. Marc Haselmayr gewann das Rennen über die Langdistanz, Oskar Klein wurde bei den BaWü Meisterschaften im Aquathlon Dritter und auch bei den Nachwuchswettbewerben der KSK TriKids gab es etliche Podestplätze.

Die Veranstaltung war auch aus organisatorischer Sicht ein großer Erfolg, Cheforganisator Dieter Waller und das Team aus rund 50 Helfern freuten sich über einen gelungenen Wettkampftag und die durchweg positive Resonanz der Teilnehmer.
In der Ausdauersportdisziplin Aquathlon gibt es bereits seit Jahren Welt- und Europameisterschaften, doch in Deutschland steckt der Sport noch in den Kinderschuhen. Erst zum zweiten Mal fanden Landesmeisterschaften statt – und zum zweiten Mal wurden diese im Wunnebad von den Triathleten des VfL Waiblingen organisiert.
Christopher Hettich vom TC Backnang feierte dabei einen ungefährdeten Start-Ziel-Sieg. Sein schärfster Rivale Timo Hackenjos aus Kirchzarten hatte nach dem ersten Lauf bereits 90 Sekunden Rückstand, von denen er zwar 60 beim Schwimmen gut machte, aber im abschließenden Lauf ließ Hettich dann nichts mehr anbrennen. Spannend war der Kampf um Platz drei, hier lagen nach dem Schwimmen Oskar Klein vom VfL Waiblingen, Markus Löw von der TG Bad Waldsee und Benjamin Klotz aus Esslingen gleichauf. Am Ende setzte sich Oskar Klein dank seiner Laufstärke in 54:44 Minuten knapp vor Löw und Klotz durch.
In der Frauenkonkurrenz waren leider nur fünf Teilnehmerinnen am Start, am Ende feierte Dina Otto von Tria Echterdingen den Sieg in 1:10:59 Stunden mit rund sieben Minuten Vorsprung.
Im Rahmen des Wunnebad Swim&Run wurden insgesamt fünf Wettbewerbe angeboten, an denen rund 180 Athletinnen und Athleten bei besten äußeren Bedingungen teilnahmen. Neben dem Aquathlon für die „Profis“ gab es Jedermannrennen im Swim&Run über die Kurz- und Langdistanz, einen Staffelwettbewerb sowie Rennen für den sportlichen Nachwuchs.
Das Jedermannrennen über die Langdistanz (1000m Schwimmen, 8 km Laufen) gewann Marc Haselmayr vom VfL in 56:15 Minuten, Vereinskollege Ralf Betsch landete in 1:04:04 Stunden auf Rang fünf. Über die halb so lange Kurzdistanz setzte sich bei den Männern Lokalmatador Jens Mergenthaler vom SV Winnenden durch, bei den Frauen gewann mit Larissa Ernst eine Leichtathletin vom VfL Waiblingen in 30:42 Minuten.
In den Nachwuchsrennen der KSK TriKids hatten die 11- bis 15-jährigen 100 Meter zu schwimmen und 800 Meter zu laufen, die Jüngeren hatten die halben Distanzen zu absolvieren. Insgesamt waren 53 Kinder und Jugendliche am Start, folgende VfL Trias standen auf dem Siegerpodest:
Lilly Vogt, 1. Platz TriKids A
Maximilian Rapp, 1. Platz TriKids B
Tom Weckert, 2. Platz TriKids B
Emily Mayerlen, 2. Platz TriKids C
Elias Rapp, 3. Platz TriKids C



Weiter [Alt+c]Zur Übersicht [Alt+x]Zurück [Alt+y]

Suche

Anschrift

VfL Waiblingen 1862 e.V.
Abtl. Triathlon
Oberer Ring 1
71332 Waiblingen

Telefon:
07151 98221-0

E-Mail:
triathlon@vfl-wa...

https://www.bildungsspender.de/vfl-waiblingen


ITOGETHER