VfL Waiblingen - Gesamtverein

Weiter [Alt+c]Zur Übersicht [Alt+x]Zurück [Alt+y]

Frauenteam nur knapp am Podium vorbei

War in der Frauenliga eine Klasse für sich: Ricarda Lisk. (Foto: Alfred Schmidt)

War in der Frauenliga eine Klasse für sich: Ricarda Lisk. (Foto: Alfred Schmidt)

Zum Auftakt der LBS Cup Triathlonliga am Sonntag in Backnang verpassten die Frauen des VfL als Vierte das Podium nur knapp. In der Einzelwertung dominierte Ricarda Lisk. Die Senioren des VfL wurden in ihrer Liga Sechste, in der Einzelwertung überzeugte Alexander Layer als fünftschnellster Senior. Die erste Männermannschaft des VfL belegte in der 2. Liga den 13. Platz, Team zwei wurde in der 3. Liga 17..

Die Männermannschaft des VfL Waiblingen lag als Aufsteiger in die 2. Liga auf Kurs unter die Top-Ten, als Daniel Rapp Augenzeuge eines heftigen Radsturzes eines Konkurrenten wurde. Daniel hielt an und kümmerte sich um den Gestürzten bis zum Eintreffen der Sanitäter. Dafür erhielt er bei der Siegerehrung eine Extra-Ehrung verbunden mit einer Flasche Wein. Die verlorene Zeit von rund fünf Minuten konnte er natürlich nicht mehr gut machen und so landete das Team mit Daniel Spitzer, Daniel Rapp, Marc Haselmayr, Oskar Klein und Jan Feiling auf dem 13. Platz unter 17 Teams.

Der Wettkampf in Backnang hatte einen besonderen Modus, auf einen Swim&Run mit 700 Metern Schwimmen und 2000 Metern Laufen am Morgen folgten am Nachmittag 20 Kilometer Radfahren und 5000 Meter Laufen.

Sehr gut mit diesem ungewohnten Wettkampfablauf kam erwartungsgemäß unsere Profitriathletin Ricarda Lisk zurecht. Sie war wie schon im Vorjahr Tagesschnellste und legte damit den Grundstein für den vierten Platz des VfL unter den 17 Teams in der Frauenliga. Kirsi Schmidt und Liganeuling Romina Spitzer auf den Plätzen 14 und 35 lieferten die weiteren Punkte, Ersatzfrau war Doreen Wohlfarth.

Die Senioren des VfL mussten aufgrund von ein paar Ausfällen stark ersatzgeschwächt antreten. Alexander Layer, der als fünftschnellster Senior überzeugte, Peter Mayerlen und Michael Preuss gaben ihr Bestes und landeten am Ende auf Rang sechs.

Die zweite Männermannschaften des VfL in der 3. Liga zeigte sich zu Beginn der Saison in ansprechender Form und belegte in der Besetzung Valentin Buhl, Reinhold Regenbogen und Manuel Siegle den 17. Platz in der mit 32 Teams größten Liga.

Der nächste Ligawettkampf findet am 21. Mai in Neckarsulm statt, dann geht es in einem Einzelrennen mit Windschattenverbot auf dem Rad um Punkte und Platzierungen.



Weiter [Alt+c]Zur Übersicht [Alt+x]Zurück [Alt+y]

Suche

Anschrift

VfL Waiblingen 1862 e.V.
Abtl. Triathlon
Oberer Ring 1
71332 Waiblingen

Telefon:
07151 98221-0

E-Mail:
triathlon@vfl-wa...

https://www.bildungsspender.de/vfl-waiblingen


ITOGETHER